Kontakt Sitemap FAQ Impressum
 
Aura Soma
Reiki
Numerologie
Feng Shui
Edelsteine
  Allgemeines
Pflege
Anwendung
Chakren/Aura
Lexikon
Events
BeraterInnen
Literatur
 
Chakren/Aura

Jeder Mensch besitzt eine individuelle Aura, einen Energiekörper, einen Lichtkörper, der den physischen Körper durchdringt und umgibt. Der Großteil dieser Aura ist feinstofflich und gehört wie der materielle Körper der materiellen Ebenes an. Die Aura unterscheidet sich von Mensch zu Mensch durch Inhalte, Farben, Form und Struktur. Das Aussehen jeder Aura ist nicht zufällig, sondern wird durch die Seelenstruktur eines Menschen bestimmt. Jede Aura besteht aus unterschiedlichen Schichten und hat verschiedene Chakren.

Die Chakren sind Energiewirbel, welche die Aufgabe erfüllen, Energien von außen aufzunehmen und dem menschlichen Energiesystem zuzuführen. Beim Menschen zieht sich eine Energielinie entlang der Wirbelsäule, welche die von den Chakren zugeführte Energie im Organismus verteilt. Entlang der Wirbelsäule sind die Chakren miteinander verbunden. Jedes Chakra versorgt einen bestimmten Bereich des Körpers mit Energie. Über Känale werden diese Verbindungslinien hergestellt. Je nach Entwicklungs- und Bewußtseinszustand sind diese Kanäle unterschiedlich ausgebildet. Von der Beschaffenheit dieser Kanäle hängt es ab, wieviel Lebensenergie in unseren Körper fließen kann. Je mehr Energie in uns fließt, um so frischer und lebendiger fühlen wir uns. Diese Känale können jedoch durch traumatische Ereignise oder andere Situationen blockiert werden. Die Folge ist, daß bestimmte Bereich unseres Energiesystems an einer Unterversorgung leidet.

Ziel ist es, diese Blockaden zu beseitigen. Alternative Heilmethoden, wie AURA-SOMA, BACH-BLÜTEN und REIKI bieten sich hier an.

Die Auraschicht des Menschen beinhaltet sieben Hauptchakren und weitere Nebenchakren, z. B. an den Händen und Füßen.

Arbeitet ein Chakra nicht einwandfrei, da es verstopft ist bzw. nicht richtig dreht, so kommen Störungen im natürlichen Energiefluß auf. Diese Störungen äußern sich als ein Problem, unangenehmes Gefühl oder einer Krankheit etc. Diese Situation will uns darauf hinweisen, daß wir in einem bestimmten Lebensbereich ein Problem bewältigen müssen.

Jedes der sieben Hauptchakren steht für einem bestimmten Lebensbereich. Wenn alle Chakren einwandfrei und gleichmäßig arbeiten, fühlen wir uns gesund und zufrieden. Hierbei ist es wichtig, daß die Chakren in einem harmonischen Schwingungsverhältnis zueinanderstehen. Alle Chakren sollen gleich weit geöffnet sein. Wenn nicht, treten Unter- bzw. Überfunktionen auf, die immer störend bzw. unangenehm sind. Hier ist eine Chakrenarbeit ein wichtiger Prozess. Die Aura und die Chakren sind das materielle Spiegelbild unseres Bewußtseins bzw. unseres Unbewußten. Wir haben die Möglichkeit von beiden Seiten zu wirken und Veränderungen herbeizuführen. Chakrenarbeit fördert unsere Lernprozesse und den nachfolgenden Bewußtwerdungsprozess.

Die Aura und Chakren sind das Spiegelbild unseres Bewußtseins. So, wie wir fühlen, denken und handeln, sieht unsere Aura aus. Da der Mensch ständig lernt, verändert sich stetig sein Muster, seine Gedanken und somit auch seine Aura. Beginnen wir unsere Gedanken zu ändern, so verändern sich die mentalen Strukturen. Somit können die bisherigen Gefühlsenergien nicht mehr in den gewohnten Bahnen fließen. Die Gefühlsenergien werden sich verändern und der neuen Bahn anpassen. Dies ist meist ein schmerzvoller Prozess.

Da die Aura unser Selbst wieder gibt und ein Energiekörper ist, strahlt sie Energie aus und zieht oder stösst Energien an oder ab. Dies bedeutet, daß wir jede Situation in unserem Leben anziehen, welche unserer Ausstrahlung entspricht.Diese Situationen können Freude, Trauer, Glück, Krankheit etc. bezeichnet werden. Diese Situationen sind das Produkt unserer Gedanken und unseres bisherigen Lebensprozesses. Wir erschaffen uns unsere eigene Welt. Stete Gedanken führen zu einer Manifestation des Gedachten.

Wir haben jedoch die Möglichkeit unsere Strukturen mit Chakrenarbeit zu verändern. EDELSTEINE und Aura-Soma können uns hierbei unterstützen.

Anwendung:
Legen Sie die Heilsteine auf das entsprechende Chakra auf, kleben Sie es mit einem Pflaster fest und tragen Sie auch tagsüber den EDELSTEIN z.B. an einem Seidenband oder in der Hosentasche bei sich. Nachts, wenn Sie schlafen kann die Chakratherapie am intensivsten sein.

 
FINDEN
 
 
ANKÜNDIGUNG
Portalnews
05.09.2013
Sie suchen BeraterInnen für Aura-Soma etc. Hier finden Sie BeraterInnen in Ihrer Nähe.
» mehr
08.09.2013
Neue Kurse in der Region. Neue Termine für Sie. Besuchen Sie die Veranstaltungsseite.
» mehr
15.09.2013
Auf Geschenksuche! Mit exklusiven Ge-schenkgutscheinen haben Sie die Möglichkeit Freude zu verschenken!
» mehr